Anforderungen & Ziele

Die Anwaltskanzlei Braml & Kollegen aus Augsburg hat die colobit it-solutions GmbH mit der Neustrukturierung der IT-Systeme beauftragt. Da die Geschäftsräume der Kanzlei keinen ausreichenden Schutz für die sensiblen Unternehmensdaten bieten können und nicht zum Betrieb eines Servers geeignet sind, hat sich Herr Braml für die komplette Auslagerung der IT entschieden.

Im Rahmen des IT-Outsourcing sollten alle notwendigen Serverapplikationen und Office-Anwendungen ins hochverfügbare Rechenzentrum verlegt und die Verfügbarkeit, Stabilität und Sicherheit der Systeme durch die Managed Services von colobit gewährleistet werden.

Lösungen

Für die Realisierung eines erfolgreichen IT-Outsourcing Projektes ist es zwingend notwendig, einen stabilen und ausfallsicheren Internetzugang zu gewährleisten. Hierzu wurde in den Geschäftsräumen der Kanzlei die colobit Firewall Appliance integriert. Mit zwei unabhängigen Internetzugängen über VDSL bzw. Kabel wurde die Basis für unterbrechungsfreies und effektives Arbeiten mit Remote-Systemen geschaffen.

Aus Gründen der Ausfallsicherheit, Flexibilität und einfachen Datensicherung haben wir uns für die Neuinstallation mehrere Windows Server auf virtueller Basis in der colobit VMware Server Farm entschieden. Neben zwei Windows Domaincontrollern und einem Dateiserver kommt ein Remote Desktop Gateway zum Streamen aller in der Kanzlei notwendigen Anwendungen zum Einsatz.

Eine dedizierte, virtuelle Firewall sorgt für die Verschlüsselung aller Verbindungen zwischen der Kanzlei und dem Rechenzentrum. Zusätzlich dient die virtuelle Firewall als Endpunkt für verschiedene Client-VPNs, die das Arbeiten von externen Standorten ermöglichen.